Vernebelt

DSC09479

Es sind nun wieder diese Tage, in denen ich häufiger alle beneide, die 200 oder 300 Höhenmeter oberhalb meines Laufreviers leben. Denn dort scheint oft die Sonne, während im Moseltal und seinen Seitentälern der Nebel alles einpackt.

DSC09480

So ist es heute. Aber noch kann ich auch diese traurig-mystische Stimmung ganz schön finden.

DSC09482

Wenn dann in den nächsten Tagen mal wieder die Sonne bis ins Tal scheint, lasse ich auch wieder lange Hose, Mütze und Handschuhe weg. Großes Ehrenwort.

Euch allen eine gute Woche. Es ist November!

16 Gedanken zu „Vernebelt

  1. Das sieht kalt aus….
    Ich hab gestern Nachmittag die 2 Sonnenstunden noch genutzt 🙂

  2. Nebel auch in Oldenburg, lieber Rainer.

    Auch ich kann der mystischen Stimmung durchaus etwas abgewinnen, solange sie nicht tagelang anhält.

    Auf die kurzen Hosen!

    Liebe Grüße
    Volker

  3. Hallo Rainer,

    wesentlich härter als den Nebel empfinde ich jedes Jahr die Uhrumstellung. Abends geht es jetzt nur noch mit Stirnlampe.

    Und dennoch: ich liebe den Herbst. Die feuchte und kühle Luft atmen und immer die richtige Lauftemperatur 🙂 Außerdem habe ich jetzt keinen Heuschnupfen mehr (… und noch keinen anderen).

    Und hinterher ein warmes Getränk -- so gemütlich ist es auch im Haus sonst selten.

    Sonnigen Gruß vom FlowRunner

    • Hallo Sebastian,

      da die Uhr in den Herbstferien umgestellt worden ist, war für mich die Umgewöhnung möglich. Doof ist lediglich, dass es jetzt abends so schnell dunkel wird.

      Hinterher eine heiße Dusche und ein warmes Getränk -- und wenn es ganz usselig wird, dann schüre ich auch noch den Kaminofen an. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  4. Lieber Rainer,

    mir gefällt diese mystische Nebelstimmung -- allerdings auch nur, wenn sie nicht zu lange anhält. Und wenn ich sie durchwandern kann -- auf dem Sofa zieht sie mich runter. Aber sie wird sich ja hoffentlich in den nächsten Tagen nochmal ändern.

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      ich empfehle eine UV-Lampe zum Vitamine auftanken, wenn Du nicht rauskommst. Das hilft zumindest eine wenig. Aber in den kommenden Tagen soll die Sonne doch mal durchkommen. Ich hoffe es für uns beide. 🙂

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  5. Lieber Rainer, kann mich nur anschließen, ich mag es auch, freue mich über jeden Lauf -- egal -- was uns draußen gerade geboten wird -- jetzt umso mehr -- auch am Meer.

    • Liebe Margitta,

      schön, dass Du wieder zu mir gefunden hast 🙂 Aber ich war ja auch sehr abwesend vor dem Frankfurt-Marathon.

      Wir freuen uns über jede Minute im Freien, egal bei welchem Wetter. So sollte es sein, auch wenn es viele nicht glauben, 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  6. Lieber Rainer,
    es geht uns wohl allen so -- so schön und mystisch diese Nebelstimmung auch ist, irgendwann fehlt uns das Licht und die Sonne. 🙂
    Ich wünsche dir, dass du auch bald mal wieder Sonnenläufe absolvieren kannst und genieße bis dahin deine Bilder!

    • Liebe Doris,

      die Erinnerungen an sonnige Momente habe ich ja auch deshalb festgehalten, um in trüben Tagen noch einmal zu genießen 😉

      Was mich an dem Nebel vor allem stört, ist die Gewissheit, dass nur einige Kilometer entfernt auf der Höhe die Sonne strahlt. Aber unter der Woche habe ich keine Chance, dorthin zu kommen.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  7. Lieber Rainer,

    Du bist jederzeit herzlich Willkommen mit mir hier oben in der Sonne eine Runde oder zwei zu laufen!! Ich kann zwar nicht versprechen, dass Du lange Hose, Handschuhe und Mütze zu Hause lassen kannst, aber zu 95% kann ich nebelfreie Läufe versprechen 🙂

    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      ich würde Deine Einladung so gerne annehmen. Irgendwann komme ich auch darauf zurück, großes Ehrenwort. Aber derzeit passt so ein Ausflug leider gar nicht in mein Zeitbudget.

      Handschuhe und Mütze werde ich dann aber mitbringen, sofern es nicht im Sommer sein wird. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

Kommentare sind geschlossen.