Krasse Typen

tv bewegt 210416 (33)

Immer wieder kursieren im Fratzenbuch und anderen Spielarten des weltweiten Netzes mehr oder weniger kuriose Filmchen und Einlassungen über Läufertypen. Da ist die Rede von Halbmarathon-Typen, Eisenmännern, Trippelschrittlern, Plattfußplatschern, Fersenstampfern, Satellit-Gesteuerten, Springböcken, Gehläufern oder Wagenschiebern. Wer im wirklichen Leben darauf blickt, wie sich die Republik joggend bewegt, wird noch mehr bildhafte Beschreibungen finden. Denn so vielfältig wie die Laufbekleidung sind die individuellen Bewegungsabläufe.
Wer dann auch noch die Möglichkeit hat, einer Trainingsgruppe bei Koordinationsübungen oder Lauf-ABC zuzusehen, wird überrascht sein. Nicht alles davon taugt dazu, in einem Video der Öffentlichkeit präsentiert zu werden. Aber bekanntlich ist nicht jeder Meister vom Himmel gefallen. Und auch erfahrene Läufer können die Sache mit der Körperkontrolle gar nicht oft genug üben. Wer aber dann nach Hopserläufen, Kniehebeübungen, Anfers-Varianten, Strecksprüngen und Co. endlich loslaufen darf, wundert sich darüber, wie verändert sich das anfühlt. Es sieht auch viel besser aus als vorher.
Mein Lieblingsläufertyp ist – aus eigener Betroffenheit – übrigens der sogenannte Sitzläufer. Mit seiner durch überlanges Sitzen verkürzten Beinmuskulatur sieht er so aus, als könnte man ihm jederzeit einen Schreibtischstuhl unters Gesäß schieben. Mit Laufkoordination alleine ist bei degenerierten Streckern nicht mehr zu helfen. Dann hilft nur noch das Dehnen. Aber das ist eine andere Geschichte …

4 Gedanken zu „Krasse Typen

    • Hallo Lizzy,

      ich bin derzeit ein Mischtyp aus Spaziergänger und Frustrierter, leider. 🙁 Aber das wird sich hoffentlich in den kommenden Wochen wieder ändern in Spaßläufer.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  1. Lieber Rainer,
    oh wie sehr erinnert mich das Bild an „meine“ Lauftechnikgruppe am Mittwoch, als wir einen Hügel rückwärts rauf UND runtergelaufen sind oder Kniehub- und Anferseübungen kombiniert haben! 🙂
    Bei den Läufertypen fehlte ganz eindeutig, die Hans-guck-in-die-Luft-und-fall-dafür-auf-die-Schnauze-Läuferin, die dauernd Wolken, Baumwipfel und Vögel beobachtet und dabei über ihre eigenen Füsse stolpert! 😀

    • Liebe Doris,

      ist schon witzig, wie sich die Bilder gleichen 😉

      Typen gibt es durchaus noch reichlich. Ich erinnere mich gerade den Spuckläufer … 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

Kommentare sind geschlossen.