Wieder auf dem Laufenden

Ein weiterer Schritt zur Normalität: Die Umstellung auf die neue Optik unserer Zeitung nutze ich als Gelegenheit, wieder als Laufkolumnist in Erscheinung zu treten. In meinem Lauftreff werden sie nun wieder sagen, dass nichts und niemand vor mir und meinen journalistischen Ergüssen sicher ist. Ganz so schlimm war es doch auch nicht …

Ikarus und der Müllschlucker

Ikarus wollte zu hoch hinaus. Das musste er schmerzhaft erfahren, als die Sonne die Wachsflügel des tragischen Helden zum Schmelzen brachte. Ziele können eben nicht immer erreicht werden. Daran musste ich denken, als mein geschätzter Physiotherapeut wieder einmal einen Muskel bearbeitete, von dem ich bislang nichts wusste:

Iliacus heißt der Beuger, der sich hinter dem vorderen Hüftknochen versteckt und einem Läufer in verhärteter Form ordentlich Ärger macht. Und weil der Darm direkt auf dem Muskel liegt, reagiert er nicht nur auf zu heftiges Training. Müllschlucker-Muskel wird er deshalb von Physiotherapeuten genannt.

Wenn Darmbeinmuskel Iliacus dann wieder halbwegs geschmeidig seinen Dienst tut, schleicht sich Ikarus zurück ins Gedankenspiel. Am Gipfel des gefühlt unendlichen steilen Anstiegs beim Zitronenkrämerlauf, der sich am Samstagnachmittag in Bekond wieder traditionell in den Dienst der Welthungerhilfe stellt, geht es tatsächlich auch um Leben und Tod: Ein Kreuz erinnert an den Zitronenhändler, der dort im Jahr 1687 ermordet wurde.

Ob der Mann aus Italien damals zu hoch hinaus wollte und deshalb zu Fall kam, ist nicht überliefert. Sicher ist allerdings, dass alle Läufer am Samstag nicht noch höher steigen wollen, wenn sie am Ende ihres Höhenflugs das Kreuz sehen.

10 Gedanken zu „Wieder auf dem Laufenden

  1. Lieber Rainer, nun also auch wieder regelmäßig Laufkolumnist -- nach dem Wiedereinstieg in die Samstagsläufe ein weiterer kleiner Meilenstein, ich freu mich für dich. Die Themen gehen dir dabei bestimmt nicht so schnell aus. Nur eine kleine Anregung: Vielleicht ein weniger seriöses und etwas „sportlicheres“ Portraitfoto dazu? Laufen macht (dir) schließlich Freude -- ich finde, das darf man der Kolumne auch ansehen! 🙂

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      so soll es sein. Stein für Stein … Ich muss mal sehen, ob ich ein zweites Bild bekomme. Ist derzeit vermtulich eher schwierig. 😉

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  2. Und dann ein Neustart mit nahezu einem lyrischen Höhenflug. Möge Deine Kolumne weiterhin von dauerhafterem Erfolg sein als die Flugversuche von Ikakrus 🙂

    Liebe Grüße
    Volker

  3. Lieber Rainer,
    es wurde wohl schon alles gesagt. Ich kann mich da nur meinen Vorrednern anschließen und warte gespannt auf weitere literarische Ergüsse.
    LG Birthe

    • Liebe Birthe,

      na dann werde ich mir Mühe geben. Allerdings habe ich den Mund wohl etwas vorschnell aufgemacht. Da hat sich heute eine Erkältung angeschlichen. Das mit dem Lauf in Bekond wird bei mir vermutlich nichts. Dir aber viel Spaß und Erfolg bei Deinen Unternehmungen am Wochenende!

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

  4. Und wieder einen Schritt weiter…sehr schön!

    Wahnsinn was es im Körper alles für Muskeln gibt und was passieren kann, wenn die Dinger anfangen zu mucken.

    Grüße aus den tauenden Bergen

    Steve

    • Hallo Steve,

      ist tatsächlich so. Von meinem Osteopathen habe ich schon einige Dinge über meinen Körper erfahren.

      Spannende Sache.

      Liebe Grüße
      Rainer 😎

Kommentare sind geschlossen.