Ich kann es noch!

DSC04921

Als bekennender Liebhaber der Berge musste es endlich einmal wieder sein: Skifahren in den Alpen, genauer gesagt im Osten Österreichs. Obertauern war das Ziel von vier schönen Tagen mit meiner Schwester und deren Familie. Das Wetter war bis auf den letzten Tag zwar sehr winterlich. Dafür war der Schnee weich und tief. Steep an Deep, hätte ich in meiner noch wesentlich aktiveren Skifahrerzeit als Motto für diesen Tripp genannt. Und dass es nicht zu wenig davon wurde, dafür sorgte mein nach Varianten süchtiger Schwager.

DSC04894

Viiiieeel Tiefschnee und steile Abfahrten durchs sichere Gelände. Bei schlechter Sicht in Baumnähe und unter den Sesselliften. Am letzten Tag bei prächtigstem Sonnenschein überall, wo kein Lawinenwarnschild den Weg versperrte. Besonders an der Gamsleitenspitz – angeblich eine der drei steilsten Abfahrten in Österreich – und am Seekareck.

DSC04869

Fotos von Schneefall und schlechtem Wetter erspare ich Euch weitgehend. Auch die Fotos vom Après-Ski, die unbedingt unter privatem Verschluss bleiben müssen …

DSC04880

Ski fahren kann ich noch. Soll ich es sagen? Ja, es ist bei guten Bedingungen sogar noch schöner als das Laufen. Vor allem, wenn es steil und pulvrig wird. Mit den breiten Schaufeln der Carvingski ist das alles zudem weitaus weniger anstrengend als zu den Zeiten, als noch 195 Zentimeter lange und gerade Latten unter die Füße geschnallt waren.

DSC04908

Neue Skischuhe habe ich mir bei der Gelegenheit übrigens auch geleistet, nachdem meine  treuen Schalen vor zwei Jahren zerbrochen sind. Und der Schuhdealer im Freudenhaus – so heißt tatsächlich das bestens sortierte Sportgeschäft in Obertauern – hat aus dem Keller für meine schlanken Füße tatsächlich die passenden gelben Schnallenknaller hervorgeholt. Jetzt kleben die Ski quasi wieder an den Fußsohlen und reagieren auf jede Bewegung.

DSC04932

Eine schöne Tauernrunde mit insgesamt 6225 Höhenmetern am sonnigen Samstag. Welch ein Glück, durch das Laufen über eine so gute Kondition zu verfügen …

DSC04959

Mit dem Training für den Düsseldorf-Marathon geht es dann am Montag weiter. Zumindest die Kraft dürfte unter den Tagen auf den Ski nicht gelitten haben.

DSC04969