Hallo Frühstück

Ein wenig ruhig geht es auch in dieser Woche in meinem Blog zu. Das liegt zum einen an sehr viel Arbeit, die bewältigt werden will. Aber auch der Trainingsplan ist sehr überschaubar. Gar nicht so schlecht, um wieder etwas Kraft zu tanken bzw. den Beinen ein wenig Erholung zu gönnen. So waren nach der Einheit am Montag am Mittwoch lediglich Koodinations- und Rumpfkraftübungen zu bewältigen. Heute wieder ein Ruhetag und morgen nur einen ganz kurze Einheit. Dann sollen nach dem Plan des Coaches am Samstag die Beine leicht genug sein, um  einen Tempotest über zehn Kilometer in Schweich zu bewältigen.

DSC01221

Das ist dann auch heute Thema in meiner Laufkolumne im Trierischen Volksfreund. Und natürlich geht es auch noch einmal um die Bewerbungsfrist für die Trainingsaktion „Der TV bewegt!“, die am Samstag endet.  Bislang ziemlich genau 400 Bewerbungen für etwa 50 Startplätze. So schlecht stehen die Chancen also nicht dabeizusein.

09-DSC05971

 

Hallo Frühstück

Wenn ich am Samstag beim Fährturmlauf in Schweich ins Ziel komme, wird es mir erst einmal schlechtgehen. Dann war ich so zügig unterwegs, dass ich am liebsten das sparsam genossene Frühstück wieder von mir geben würde. Das ist zumindest der Plan zur Überprüfung der persönlichen Belastungsgrenze nach einigen Wochen intensiven Trainings. Ob es mir dann schnell wieder bessergeht, hängt auch davon ab, ob die Stoppuhr so kurz aktiv war, wie ich mir das erhoffe.
Der erste Wertungslauf der Bitcup-Serie wird aber nicht nur für mich zur Standortbestimmung im Bezug auf die persönliche Fitness. Nicht wenige haben dann auch schon den Trierer Stadtlauf am 28. Juni im Blick. Um dort das Ziel mit persönlicher Bestleistung zu erreichen, bleibt zum Glück noch ausreichend Zeit – zum Beispiel für ein professionell geleitetes Training im Team mit anderen Laufbegeisterten. Geboten wird das auch in diesem Jahr bei „Der TV bewegt!“. Das Bewerbungsformular ist noch bis Samstag im TV-Laufportal zu finden. Allen Teilnehmern garantiere ich Spaß – und reizvolle Erlebnisse am Rande der Belastungsgrenze.

www.volksfreund.de/laufen

Nur Gewinner

Der TV Bewegt, Aktion 2013, Trierischer Volksfreund TV-Foto: Friedemann Vetter

Vorher … Foto: Friedemann Vetter

Heute Laufpause, dafür aber wieder einen Schreibmarathon hingelegt. Und als krönenden Abschluss auch noch den Artikel mit den Gewinnern für die TV-bewegt-Aktion.

Damit geht es am kommenden Dienstag schon wieder los. In diesem Jahr also 13 Wochen Vorbereitung auf den Trierer Stadtlauf. Wer da nicht fit wird, ist selbst schuld 😉

Hier der Link zum Artikel

Nachher …

DSC02011 IMG_0729 DSC02014

Der TV bewegt! – reloaded

Danke an die Nürburgquelle! Auch 2014 wird es eine große Laufaktion geben. Zum ersten Mal dank eines Sponsors, dessen Unterstützung dem TV-Laufportal insgesamt gut tut. Ein Problem habe ich damit nicht, denn das Mineralwasser aus der Eifel gilt als eines der besten für Sportler. Zudem trinke ich es täglich und gerne.

DSC01182

Aber jetzt genug mit der Schleichwerbung und Start für die wirkliche Werbung: Der TV bewegt! – auch 2014. Ich freue mich schon darauf, wieder einmal pro Woche im großen Team  zu sehen, wie die Fitness zunimmt und die Teilnehmer ins Lauffieber verfallen. Schon am 1. April geht es los. Und dann ist an jedem Dienstagabend gemeinsames Laufen angesagt, bis zum Start beim Trierer Stadtlauf am 29. Juni.

DSC01767

Und – Margitta wird es gerne lesen – die Trainer sind die hübschen Jungs, die schon im vergangenen Jahr eine gute Figur gemacht haben: Jens, Daniel und Michael.

DSC01621

Zum Thema Schleichwerbung doch noch ein kleiner Nachschlag. Anne hat im vergangenen Jahr eine so schöne Figur gemacht. Das muss ich hier einfach nochmal zeigen. 😉

Hartig-Anna_Schobert-Walter_Mayer-Anne-Kathrin_08-001

Anna, Walter und Kathrin. Foto: Holger Teusch

Die Bewerbungsphase läuft übrigens noch: www.volksfreund.de/laufen

Glücksfee mit Laufuhr

Heute morgen also nach einem Tag Pause wieder die Laufschuhe geschnürt. Ich will zumindest wieder auf drei Läufe pro Woche kommen. Zum ersten Mal seit dem Sommer ist auch wieder die Laufuhr am Handgelenk. Sie offenbart, wie langsam ich derzeit unterwegs bin. Zumindest im Vergleich zum Frühjahr. Der Kilometer nur knapp unter einem 6er Schnitt. Na gut, zum Petrisberg geht es ja auch bergauf 😉

DSC03346Und weil es wieder nur 6 Grad hat, kommt die gelbe Jacke zu ihrer Herbstpremiere. Die lange Jogginghose ist zwar ungewohnt, stört aber bei meinem gemächlichen Tempo nicht.

DSC03337Heute fehlt mir ein wenig die Leichtigkeit vom Montag. Die Stunde Bewegung an der Luft tut aber wirklich gut. Und es gelingt mir sogar, nicht immer nach innen zu hören und möglichen Klagen des Körpers nachzuspüren.

DSC03331Ich muss zu dem sich rot färbenden Ahorn hoch. Das hatte ich mir ja schon am Montag vorgenommen. Angesichts der sich noch eher sporadisch umfärbenden Blätter freue ich mich schon auf das Farbenfeuerwerk in den kommenden Wochen.

DSC03350

Am Turm Luxemburg noch einen Elefanten fotografiert. Ich müsste inzwischen Fotos von fast allen Rüsselträgern haben. Die Elefantenparade wird mich und die Besucher von Trier nur noch für zwei Wochen entzücken. Ich werde zum Ende nochmal alle Elefanten im Bild zeigen.

DSC03348In der Redaktion durfte ich heute Glücksfee in eigener Sache spielen. Die Gewinner für die 15 Freistarts beim IRT-Läufermeeting in Föhren waren zu ermitteln. Anne hat es mal wieder geschafft. Wirklich ohne mein bewusstes Zutun. Hier die Infos dazu.

DSC03352Allen Gästen meines Blogs wünsche ich einen schönen Feiertag!